Themengebiete

Im Bereich Themengebiete möchten wir euch einmal den übergeordneten Hintergrund der ganzen Aktivitäten, die sich mit Marketing-Controlling beschäftigen näherbringen. Also sprich:

Warum sollten sich Unternehmen mit strategischer Informationsgewinnung, Kunden- und Markenwert überhaupt beschäftigen?

Welche Ziele versuchen Unternehmen damit zu verfolgen?

Nachdem wir den „Management-Background“ gegeben haben, könnt ihr die einzelnen Themengebiete durchgehen und besser verstehen, weshalb welche Methode zum Unternehmenserfolg beiträgt.

Titelbild Themengebiete

Shareholder-Value-Ansatz

Zu Beginn der 80er Jahre entwickelt, hat sich in der Unternehmenspraxis in den 90er Jahre das Konzept der wertorientierten Unternehmenssteuerung (Value-Based-Management) durchgesetzt. Es ist als oberstes Ziel in den meisten Unternehmen verankert.  Das Themengebiet “wertorientierte Unternehmenssteuerung” bedeutet, dass alle Aktivitäten und Geschäftsbereiche an der nachhaltigen Steigerung des langfristigen Unternehmenserfolgs ausgerichtet werden sollen. Dieser stellt die zentrale Zielgröße jeglicher unternehmerischen Tätigkeit dar. Umgangssprachlich wird für diesen Begriff auch der sog. Shareholder-Value-Ansatz verwendet. 

Shareholder-Value bedeutet, dass Unternehmen ihre Aktivitäten an der Wertsteigerung der Anteilseigner orientieren sollen. Somit zielen beide Ansätze in die gleiche Richtung. Letztendlich geht es darum, am Markt langfristig, hohe (wachsende) und sichere Zahlungsströme (Cash-Flow-Ströme) durch den Aufbau von Wertpotenzialen zu generieren. Anders formuliert müssen Unternehmen über die Schaffung von Wettbewerbsvorteilen ihren Investoren (=Anteilseigner) Renditen ermöglichen, die über denen von alternativen Anlagen am Markt liegen.

Darüber hinaus, umfasst der Shareholder-Value-Ansatz als Gesamtkonzept vollumfängliche alle Geschäftsbereiche eines Unternehmens. D.h. alle Teilbereiche tragen ihren Bereich zur Unternehmenswertsteigerung bei:

Themengebiete 'Unternehmenswert'

Tiefergehende Informationen zur wertorientierten Unternehmensführung erhält ihr hier.

Falls euch nach wie vor der Bezug zum eigentlichen Thema Marketing-Controlling fehlt, möchten wir ergänzend versuchen, diese Lücke zu schließen. Wie bereits erwähnt, sollen alle Geschäftsbereiche an der nachhaltigen Steigerung des langfristigen Unternehmenserfolgs ausgerichtet werden. Wie in der Grafik zu erkennen ist, stellt Marketing einen eigenen Unternehmensbereich dar. Das bedeutet, dass die Unternehmenswertsteigerung die zentrale Zielgröße aller Funktionen des Marketing-Controlling darstellen muss. Marketing darf nicht mehr nur als das Themengebiet der marktorientierten, sondern muss als marktwertorientierte Führungskonzeption verstanden werden.

Wir möchten euch zeigen, welche Tools es gibt, um strategisch relevante Informationen zu sammeln und daraus über verschiedene Methoden Kunden– und Marktwerte zu berechnen. Deshalb erfolgen neben theoretischen Grundlagen auch stets praktische Anwendungen, damit die ausgewählten Instrumente auch verstanden werden. Wir hoffen euch auf den nachfolgenden Seiten viele wertvolle Informationen zu geben und euch mit Hilfe unserer Wert-Rechner und Webinare das Thema verständlicher zu machen! 

Womit möchtet ihr also starten?

Wähle dein Thema und entdecke deinen Mehrwert!