Marketingcontrolling in Zeiten von Google & Co.

Laptop mit Google Homepage und Smartphone

Marketingcontrolling in Zeiten von Google & Co.

Am heutigen McMonday wollen wir euch etwas über das Marketing-Controlling in der digitalen Zeit erzählen. Das Thema ist aus unserer Sicht sehr wichtig. Die Anzahl der Internetnutzer steigt seit Jahren stetig an und wird in den nächsten Jahren weiterhin steigen. Durchschnittlich nutzen deutsche Bürger täglich 2:48 Stunden das Internet. Somit wird deutlich, dass das Internet auch in der Wirtschaft einen immer wichtigeren Platz einnimmt. Dies spiegelt sich im Umsatz der Online-Shops wider. Amazon hatte im Jahr 2016 einen Umsatz von 8,1 Mrd. Euro erwirtschaftet.

Mit der hohen Anzahl der Internetnutzer steigt auch die Vielseitigkeit der Daten an, was mit reiner Arbeitskraft nicht mehr zu bewältigen ist. Um diese hohe Datenmenge gewinnbringend zu verwerten, sind mittlerweile Automatisierung, Algorithmen & prädikative Statistiken notwendig. Eine gute Datenbasis kombiniert mit statistischen Modellen ermöglichen ein besseres Kundenverständnis, Effizienzsteigerung der gesamten Wertschöpfungskette und die Erschließung neuer Geschäftsfelder.

Für Unternehmen werden daher Online Marketing-Kanäle immer wichtiger, weshalb wir euch mit diesem Beitrag einen kleinen Überblick geben wollen.

mcmonday

Content Marketing

Content Marketing ist das Konzipieren, Produzieren und Verbreiten von informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten, die definierten Zielgruppen einen Mehrwert bieten und damit Aufmerksamkeit, Vertrauen, Marke, Einfluss und Emotionalisierung schaffen und stärken.  

SEO

SEO ist ein „natürliches“ Ranking nach Google-Algorithmus, welches nur durch Optimierung beeinflussbar ist. Aufgrund eines guten Rankings erscheint eure Internetseite auf Seite 1 bei Google. Auf Seite 1 suchen alle, auf Seite 2 und 3 sucht kaum jemand und ab Seite 4 sucht keiner mehr.

SEA

Search Engine Advertising. Es befasst sich mit allen Maßnahmen, um eine Webpräsenz in dem Anzeigenbereich von Suchmaschinen zu positionieren. Dabei werden Werbeanzeigen auf Basis von Schlüsselwörtern geschaltet, Anzeigen werden als Werbung gekennzeichnet, die Lieferung erfolgt nach einem Gebotsverfahren. Die Zahlung erfolgt pro Klick.

Display Advertising

Unter Display Advertising wird die grafische Werbung auf einem Bildschirm bezeichnet (zum Beispiel durch ein Banner). Dadurch wird die Wahrnehmung eines Produktes, einer Marke oder eines Unternehmens anregen.

Affiliate Marketing

Auch hier wird Werbung auf Webseite geschaltet. Im Gegensatz zu Display Advertising werden die Vertriebspartner (Affiliate) jedoch nur bei erfolgreicher Transaktion vergütet (Provisionsmodell).

E-Mail Marketing

Das E-Mail Marketing zählt zu dem Direktmarketing, welcher auf dem elektronischen Weg erfolgt. Die Kosten hierbei sind gering und die Resultate messbar.

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen